AGBs

  1. Maklervertrag

Mit Inanspruchnahme der Nachweis- / Vermittlungstätigkeit, bzw. mit der Anforderung eines Exposés, Objektbesichtigungen oder  Aufnahme von Verhandlungen mit dem Verkäufer / Vermieter eines vom HAMBURGER IMMOBILIENPOOL angebotenen Objektes kommt der Maklervertrag mit dem Miet- bzw. Kaufinteressenten zu den nachfolgenden Bedingungen zustande.

Dem HAMBURGER IMMOBILIENPOOL ist jedoch auch eine provisionspflichtige Tätigkeit für die andere Seite des beabsichtigten Vertrages gestattet.

  1. Maklercourtage

Kommt es aufgrund unserer Tätigkeit zum Abschluss eines Miet- / Kaufvertrages, so berechnet sich unsere Vermittlungsprovision wie folgt:

  • bei Vermittlung von Grundbesitz bebaut / unbebaut jeweils 5,25 %  vom Kaufpreis  einschl. des Wertes all jener Leistungen  & Werte, die der Käufer übernimmt (z.B. Einrichtungsablöse)
  • bei Anmietung von Wohnräumen zwei Netto-Monatsmieten für den Besteller
  • bei Inventar-/Geschäftskäufen sowie bei Übernahmen/Käufen von Gesellschaftsanteilen und/oder Zusammenschlüssen mit Inhabern und/oder Eigentümern der angebotenen Liegenschaften beträgt die Nachweis-/Vermittlungsprovision 5,25% des Kaufpreises.
  • Bei Anmietungen und/oder Anpachtungen beträgt die Nachweis-/Vermittlungsprovision 3% der 10fachen Brutto-Jahresmiete (Definition der Brutto-Jahresmiete: Nettomiete + Betriebs- und Nebenkosten x12)
  • bei privater Anmietung von Kfz-Stellflächen zwei Netto-Monatsmieten für den Besteller, bei gewerblicher Anmietung vom Mieter
  • Ausschlaggebend für die Höhe und Berechnung der Maklercourtage von Mietverträgen für Wohnraum ist die Anfangsmiete im ersten Jahr.
  • bei gewerblichen Staffelmietverträgen wird die durchschnittliche Bruttomonatsmiete über die fest vereinbarte Vertragslaufzeit ohne Berücksichtigung etwaiger mietfreier Zeiten oder sonstiger finanzieller Beiträge des Vermieters zugrunde gelegt.
  • wird der HAMBURGER IMMOBILIENPOOL, vom Mietinteressenten, mit der Erstellung des Mietvertrages, mündlich oder schriftlich, beauftragt und es kommt seitens des Mietinteressenten nicht zur Vertragsunterzeichnung, ist eine Entschädigung für den entstandenen Arbeitsaufwand in Höhe von € 150,– verdient und sofort fällig.
  • Bei Vermietung aus dem Verwaltungsbestand entsteht lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,-.

Vorgenannte Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Die Maklercourtage ist verdient, sobald durch unsere Vermittlung oder aufgrund unseres Nachweises der gewollte Vertrag zustande gekommen ist. Die Maklercourtage ist mit notarieller Beurkundung des Kaufvertrages bzw. mit Unterzeichnung des Mietvertrages zur Zahlung fällig. Der Provisionsanspruch bleibt auch bestehen, wenn der abgeschlossene Vertrag durch Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt oder aufgrund eines Rücktrittvorbehaltes  gegenstandslos oder nicht erfüllt wird.

  1. Notarielle Beurkundung bzw. Abschluss Mietvertrag

Der Makler hat Anspruch auf Teilnahme am Abschluss des Miet- / Kaufvertrages und auf eine Ausfertigung des Miet- / Kaufvertrages. Bei Miet- / Kaufverträgen hat der Makler das Recht im Miet- / Kaufvertrag seinen Courtageanspruch in Form einer Maklerklausel mit zu beurkunden.

  1. Gleichwertigkeit

Dem Abschluss eines Miet- / Kaufvertrages entsprechen der Erwerb der Immobilie im Wege der Zwangsversteigerung, die Übertragung von realen  Anteilen, sowie der Erwerb eines anderen, vergleichbaren Objektes des Verkäufers.

Wird ein durch uns nachgewiesenes oder vermitteltes Objekt zunächst gemietet oder gepachtet, innerhalb von fünf Jahren danach jedoch gekauft, so ist die hierfür vereinbarte Courtage zu zahlen, abzüglich der für den ersten Vertrag gezahlten Courtage.

  1. Schadensersatz

Alle Angebote in Form von Exposés sind streng vertraulich und nur für den Interessenten bestimmt. Erlangt ein Dritter durch Verschulden des Interessenten Kenntnis von den Angeboten und kommt es zum Abschluss eines Kauf- /  Mietvertrages des Dritten mit dem nachgewiesenen Objekteigentümer, verspricht der Interessent der Firma  HAMBURGER IMMOBILIENPOOL die entgangene Provision in voller Höhe zu ersetzen.

Ist dem Empfänger das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt, ist uns dies schriftlich unverzüglich, d.h. bis  spätesten innerhalb von drei Tagen ab Entgegennahme unseres Angebots mitzuteilen. Andernfalls ist die hierfür aufkommende Provision dementsprechend zu entrichten.

  1. WIDERRUFSRECHT / WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

  • Im Falle einer Vertrags über eine Vermittlung/Alleinauftrag zur Vermarktung einer Immobilie, eines Grundstücks, welchen der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt und unterzeichnet hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (wenn postalisch an folgender Anschrift: Harders Kamp 2, 21031 Hamburg, oder Folgende: Telefon: 040.80607880, Fax. 040.80607888, Mail: info@hamburger-immobilienpool.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

  1. Haftung

Die Angaben und Unterlagen zum Objekt basieren auf erteilten Informationen Dritter. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann deshalb keine Haftung übernommen werden. Vom Makler erstellte

Exposés stellen lediglich eine Vorinformation dar, als Rechtsgrundlage gilt allein der Mietvertrag oder der notariell abgeschlossene Kaufvertrag. Eine Haftung für unrichtige Angaben ist bei fahrlässigem Verhalten ausgeschlossen. Die Abtretung von Schadensersatzansprüchen durch Auftraggeber bzw. Interessenten ist ausgeschlossen. Die Firma HAMBURGER IMMOBILIENPOOL ist nicht verpflichtet dem höchsten oder irgendeinem Gebot den Zuschlag zu erteilen. Ein vorzeitiger Zwischenverkauf ist möglich.

  1. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg